Unsere Leistungen

 

Vorsorge

Impf- und Reisemedizin

Wir beraten Sie gerne entsprechend dem aktuellen Stand der Empfehlungen der STIKO (Ständige Impfkommission des Robert Koch-Institutes) über die erforderlichen Impfungen in Deutschland.

Des Weiteren bieten wir eine umfangreiche reisemedizinische Beratung für jedes Reiseziel weltweit an, um Sie optimal auf die dortigen Gegebenheiten vorzubereiten.

Hautkrebsscreening

Gesetzlich versicherte Patienten haben ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre Anspruch auf eine Hautkrebs-Früherkennungsuntersuchung. Es erfolgt eine entsprechende Ganzkörperuntersuchung und die Aufklärung über Risikofaktoren und Vorbeugemaßnahmen.

Gesundheitsuntersuchung (Check-up 35)

Die freiwillige Vorsorgeuntersuchung wird ab 35 Jahren alle zwei Jahre von den gesetzlichen Krankenkassen angeboten. Es erfolgen eine orientierende Urin- und Blutdiagnostik, eine umfangreiche Erhebung der Patienten- und der Familienvorgeschichte, eine gründliche körperliche Untersuchung, die Überprüfung des Impfstatus und eine Aufklärung über die individuellen Möglichkeiten zur Prävention. 

Vorsorgeuntersuchung der Bauchschlagader für Männer ab 65 Jahren

Männer über 65 Jahren haben Anspruch auf eine Ultraschalluntersuchung zur Früherkennung von Aussackungen (Aneurysmen) der Bauchschlagader.

Disease-Management-Programme (DMP) („Chronikerprogramme“)

Dies sind strukturierte Behandlungsprogramme, die chronisch Erkrankten dabei helfen sollen, ihre Erkrankung zu kontrollieren und die Lebensqualität zu verbessern/zu erhalten. Diese Programme beinhalten regelmäßige Kontrolluntersuchungen mit anschließender Beratung. Wir bieten diese für die Atemwegserkrankungen (COPD und Asthma bronchiale), den Diabetes mellitus und die koronare Herzkrankheit (KHK) an. Die Programme werden von den gesetzlichen Krankenkassen unterstützt.

Gesundheitscheck im Jugendalter (J1-Untersuchung)

Im Alter von 12-14 Jahren haben Kinder Anspruch auf eine Vorsorgeuntersuchung. Es erfolgt eine Erhebung der Vorgeschichte (Erkrankungen, Entwicklung und Verhaltensweisen), eine Erhebung des Impfstatus und eine körperliche Untersuchung.

Jugendschutzuntersuchung

Die Jugendschutzuntersuchung ist für Jugendliche unter 18 Jahren vor Beginn einer Lehre gesetzlich vorgeschrieben. Sie dient dem Ausschluss von gesundheitlichen Bedenken gegen die angestrebte Ausbildung.

Ernährungsmedizin

Wir beraten Sie hinsichtlich wirksamer Ernährungsstrategien, um Ihr persönliches Ziel zu erreichen.

Patientenschulung Diabetes mellitus

Die Ernährung stellt einen entscheidenden Baustein der Diabetestherapie dar.

Wir bieten regelmäßige Schulungen für Diabetiker in den Räumen unserer Praxis an. Sprechen Sie uns gerne darauf an.

Demenz Früherkennungstests (Mini-Mental-Status-Test, Uhrentest, Demtec)

Die frühzeitige Entdeckung demenzieller Erkrankungen ist entscheidend für die rechtzeitige Einleitung einer Therapie.
Unser geschultes Personal führt daher gerne entsprechende Früherkennungstests und Untersuchungen durch. Um Demenzkranken und vor allen Dingen den betreuenden Angehörigen und Freunden möglichst unbürokratisch, schnell und kostenlos Hilfe zukommen zu lassen, haben wir federführend mit der Parität Hilfsprogramme ins Leben gerufen. Bitte wenden Sie sich dann an uns, um die entsprechenden Stellen zu informieren und Ihnen möglichst bald weiterhelfen zu können.

Hyposensibilisierung

Bei der Hyposensibilisierung (auch Allergieimpfung oder spezifische Immuntherapie genannt) sollen Überreaktionen des Immunsystems im Rahmen von Allergien behandelt werden. 

Diagnostik

Polygraphie (Screening auf schlafbezogene Atemstörungen)

Schlaferkrankungen, die zu Schnarchen und Atempausen führen, können ernstzunehmende Folgeerkrankungen wie z. B. Herzrhythmusstörungen und Schlaganfälle begünstigen. Bei Hinweisen auf eine solche Erkrankung haben wir die Möglichkeit einer Screeninguntersuchung.

24-Stunden-EKG (Elektrokardiographie) und -Blutdruckmessung / externer Eventrecorder

Wir haben die Möglichkeit, Ihren Blutdruck und die elektrischen Herzströme über 24 Stunden aufzuzeichnen und anschließend auszuwerten, um auffällige Blutdruckeinstellungen sowie Herzrhythmusstörungen zu detektieren.

Darüber hinaus vermieten wir Ihnen auf Wunsch ein tragbares EKG, mit dem die Patienten bei Beschwerden selbstständig die Herzströme aufzeichnen können.

Ergometrie (Belastungs-EKG)

Das Belastungs-EKG (Elektrokardiographie) kann unter Belastung auf einem Fahrradergometer Hinweise auf die körperliche Leistungsfähigkeit, den Trainingszustand, die Blutdruckeinstellung und Durchblutungsstörungen an den Herzkranzgefäßen zeigen.

Lungenfunktionsdiagnostik

Anhand der Lungenfunktionsmessung können wir verschiedene Erkrankungen der Lunge erkennen und im Verlauf kontrollieren.

Sonographie (Ultraschall)

Bei der Sonographie wird Ultraschall als bildgebendes Verfahren zur Untersuchung von organischem Gewebe genutzt. Die Methode ist für den Patienten unschädlich und findet sowohl in der Vorsorge als auch in der Akutdiagnostik Anwendung.

Wir führen Ultraschalluntersuchungen der Gefäße, der Schilddrüse, des Brustkorbs und der Organe des Bauchraumes durch.

Labordiagnostik

In Zusammenarbeit mit einem überregionalen Labor bieten wir eine umfangreiche Labordiagnostik nach aktuellen Standards. Darüber hinaus haben wir bereits in der Praxis die Möglichkeit zur orientierenden Urindiagnostik (Urinstatus), zur Bestimmung der Herzenzyme zum Ausschluss eines akuten Herzinfarktes (Troponin-Schnelltest), Quickwert-Bestimmung (bei Marcumartherapie) und zur Allergietestung (PRICK-Test).

Tauglichkeitsuntersuchungen

Auf Wunsch führen wir Tauglichkeitsuntersuchungen für Sportbootführerscheine, Führerscheine oder Tauchscheine durch.

Antrag auf Rehabilitation, Berentung und Schwerbehindertenausweise

Wir stehen Ihnen in diesen Verfahren unterstützend zur Seite.

Therapie

Hausärztliche Geriatrie

Die Geriatrie wird auch Alters- oder Altenmedizin genannt. Aufgrund des demographischen Wandels betreuen wir immer mehr, immer älter werdende Menschen. Die Geriatrie befasst sich mit den körperlichen, geistigen, funktionalen und sozialen Aspekten in der Versorgung von akuten und chronischen Krankheiten und der speziellen Situation am Lebensende.

Palliativmedizinische Grundversorgung

Wir begleiten Menschen mit fortschreitenden Erkrankungen und daraus resultierend eingeschränkter Lebenserwartung. Wir unterstützen Sie bei der Behandlung von Schmerzen, Unruhezuständen, Sicherung der häuslichen Versorgung und ggf. einer Anbindung an das Palliativnetzwerk.

Psychosomatische Grundversorgung

Die Psychosomatik ist eine medizinische Disziplin, welche sich mit den Zusammenhängen zwischen körperlichen Symptomen und seelischen Konflikten beschäftigt.

Sportmedizin

Die Sportmedizin befasst sich mit dem Einfluss von Bewegung, Training und Sport auf den Körper des Menschen.

Zur Beurteilung des Trainingszustandes bieten wir die Durchführung einer Leistungsdiagnostik mittels Laktattest auf dem Fahrradergometer an.

Chirotherapie/Osteopathie

Die Chirotherapie wird eingesetzt, wenn ein Gelenk des Körpers in einer Bewegung eingeschränkt ist. Durch manipulierende und mobilisierende Handgriffe sollen entsprechende Einschränkungen behoben werden. Die Osteopathie beschäftigt sich darüber hinaus auch mit Störungen innerer Organe.

Akupunktur

Die Akupunktur ist eine Behandlungsmethode der traditionellen Medizin, bei der eine therapeutische Wirkung durch Nadelstiche an bestimmten Körperpunkten (Meridiane) erzielt werden soll.

Physikalische Therapie (Iontophorese/Ultraschall)

Wir bieten diese Verfahren zur Behandlung von chronischen Muskel- und Sehnenschmerzen, Narben- oder Gewebsverklebungen an.

Stoßwellentherapie

Mithilfe einer Schallsonde werden elektromagnetische Wellen auf die betreffende Körperstelle gerichtet. Diese durchdringen Haut und elastisches Gewebe und setzen ihre Energie dann frei, wenn sie auf festes Gewebe treffen (z. B. Verkalkungen). Die Durchblutung wird folglich gefördert; Heilungsprozesse laufen beschleunigt ab.

Die Stoßwellentherapie findet bei zahlreichen orthopädischen Erkrankungen wie u. a. bei der Kalkschulter, dem Fersensporn und dem Tennisellenbogen Anwendung.

Traktionstherapie

Bei der Traktionstherapie wird die Wirbelsäule mittels dosierter Zugkraft behandelt. Durch die Druckminderung kommt es zu einer Entlastung von Gelenken und komprimierten Nervenwurzeln. Die Traktionstherapie ist besonders bei der Behandlung akuter Schmerzzustände oder bei chronisch-degenerativen Veränderungen effektiv.

Chirurgie

Wir versorgen frische und chronische Wunden. Darüber hinaus führen wir kleinere chirurgische Eingriffe (u. a. Lipom- und Naevusentfernungen, primärer Wundverschluss, Emmet-Plastik) durch.

Infusionstherapie

Wir führen umfangreiche Infusionstherapien durch (z. B. bei Schmerzen, Übelkeit, Flüssigkeitsmangel, Eisenmangel, Vitaminmangel).

Hausbesuche

Bei bettlägerigen Patienten im Raum Preußisch Oldendorf werden Hausbesuche durch Ärzte und zusätzlich qualifizierte medizinische Fachangestellte (EVA/VERAH) durchgeführt.

Hochtontherapie (HiToP)

Hierbei handelt es sich um eine elektrische Muskelstimulation. Behandelt wird mit elektrischen Schwingungen in sehr hohen Frequenzen, wodurch die Energie im Vergleich zur klassischen Elektrotherapie sehr viel tiefer ins Gewebe eindringt. Dort werden die Zellen in Schwingung versetzt, der Stoffwechsel wird angeregt, sodass das Gewebe entschlacktwird. Dadurch verringern sich Schmerzen und Verspannungen.

Angewendet wird diese Methode z. B. bei Arthrosen, schmerzhaften Verspannungen der Nacken- und Rückenmuskulatur, Migräne und anderen Kopfschmerzarten, Sportverletzungen, diabetischen Polyneuropathien und anderen Nervenerkrankungen, bei Ödemen oder zur Verbesserung des Allgemeinbefindens bei psychischen und/oder psychosomatischen Erkrankungen.

Patienten, die einen Herzschrittmacher tragen, kommen für diese Behandlung nicht infrage bzw. erst nach Rücksprache mit ihrem behandelnden Kardiologen.